Hallo Viola,
den Besuchern dieser Homepage werden trotz der zahlreichen Informationen noch einige Fragen quälen, nutzen wir dieses Interview um die Wichtigsten im Vorwege zu beantworten.


Mit was für Personen erhoffst du dir in deiner Tätigkeit als Domina Kontakt und welche Eigenschaften müssen diese mitbringen, um mit dir in Kontakt treten zu dürfen?
Ich bin ein sehr neugieriger und intensiv lebender Mensch, deshalb hoffe ich dass die Kontakte so vielfältig bleiben, wie sie es bisher sind. Eine Fähigkeit ist besonders wichtig, das ist Aufrichtigkeit! Wenn eine Person nicht aufrichtig ist, macht es nicht nur einiges komplizierter, sondern birgt im Rahmen des BDSM auch Gefahren.

Heißt das ein Gast muss Angst haben, wenn er bei dir einen Termin macht?
Ich würde gerne „JA“ sagen, gefällt es mir doch den Gast verunsichert und ängstlich zu sehen, ich bin keine abgehärtete Frau, sondern besitze das nötige Feingefühl um auch „Anfänger“ behutsam in meine Welt einzuführen.

Was macht für dich eine gute Session aus?
Wenn ich und mein Partner für die Session im Vorgespräch merken, dass die „Chemie“ stimmt, während der Session funken fliegen und beide sich nach der Session schon auf das nächste Mal freuen. Ich kann es nicht an einzelnen Dingen festmachen, es ist bei mir wie so vieles ein Bauchgefühl was stimmen muss.

Wie gehst du damit um, wenn sich jemand in dich verliebt?
Hey, „verlieben Verboten“, nein im ernst, ich freue mich und fühle mich geschmeichelt, es entsteht ja auch während einer Session eine Bindung und oft eine dauerhafte Beziehung auf die ich ja auch mit meinen Monatsangebot eingehe.
Ein eheähnliches Zusammenleben kann ich aber ausschließen.

Kann man dich auch außerhalb des Studio MZ Labyrinth antreffen, vielleicht sogar auch privat?
Ja, das ist möglich, ich bin z.B. als Gastdomina in ganz Deutschland unterwegs, biete Hotelsessions oder Partybegleitung, bin aber auch privat auf Events, du darfst mich gerne bei so einer Gelegenheit kontaktieren ein kurzer Schnack ist bestimmt möglich und manchmal auch ein kurzes Spielen, es kann aber auch sein das ich mich z.B. einfach nur mit einer Kollegin unterhalten möchte.


Domina Viola, Lady Viola oder Bizarrlady Viola? Was bist du denn nun?
Es gibt ganz gute und strikte Definitionen, das ist aber nichts für mich, ich bin alles zur gleichen Zeit, ich darf das und ich kann das. Wer eine Schublade möchte, kann gerne sich katalogisieren, darf mich aber außen vor lassen.

Möchtest du zum Schluss noch etwas mitteilen?
Ja, zu allererst ist es ganz schön komisch sich selbst zu interviewen, lese dir doch noch das Interview vom Domina-Portrait durch und die ganzen anderen Infos auf meiner Homepage. Viel Spaß beim Stöbern.